Jubiläums-Festwochenende in Valdahon am 29. und 30. September 2012
Anlässlich 25 Jahre Städtepartnerschaft / Jumelage Maulbronn mit Valdahon fuhr das Partnerschaftskomitee, Bürger der Stadt Maulbronn - und auf besondere Einladung auch der Chor Vokalensemble InTakt des Liederkranz Maulbronn, sowie der Chor Ton-Schmie.de der Eintracht Schmie - nach Valdahon. Wir starteten mit zwei Bussen kurz nach 8.00 Uhr in der Talaue und trafen gegen 14.00 Uhr in Valdahon ein. Dort warteten bereits die Gastfamilien und begrüßten herzlich alte und neue Bekannte. Ein Teil der Gruppe wurde anschließend in zwei Hotels gefahren. Der offizielle Teil begann um 17.00 Uhr im Saal Polyvalente des Collège Edgar Faure, hier begrüßte Bürgermeister Léon Bessot die Anwesenden, anschließend erfolgten die Festreden und Ehrungen zahlreicher Menschen, die sich um die Städtepartnerschaft verdient gemacht hatten, wie BM a.D. Dieter Dziellack und sein zwischenzeitlich leider verstorbener Amtskollege Pierre Nicot mit seiner Frau Genevieve, die Rektoren i.R. Roland Evers und Horst Hug, Roswitha Parrenin, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Valdahon und Gabriele Stuck-Herzog, um nur einige namentlich zu nennen. Musikalisch
wurde die Veranstaltung vom Chor Chorale du Plateau feierlich umrahmt, der mit über 50 Sängerinnen und Sängern auch mit Beiträgen in deutscher Sprache stimmgewaltig beeindruckte. Als Geschenk überreichte BM Andreas Felchle ein Schild "Maulbronn 350 km", ein Pendant zum Geschenk von Valdahon im Juni dieses Jahres. Doch auch die Gastgeber hatten ein großes und recht schweres Geschenk mitgebracht, es war ein großer Laib Käse, der bestimmt in geselliger Runde verzehrt wird, gespickt mit schönen Geschichten, und im Gedenken an die Freunde und die Festlichkeit in Valdahon. In ihren Ansprachen konnte man spüren, dass die amtierenden Bürgermeister Andreas Felchle und Léon Bessot voll hinter der Städtepartnerschaft stehen und diese auch überzeugt und aktiv leben. Nach so vielen Worten gab es für alle Gäste einen Aperitif mit Häppchen und dazu weitere anregende Gespräche. Gegen 19.30 Uhr wurde ins nahegelegenen Espace Ménétrier zu einem leckeren mehrgängigen Essen eingeladen. Zwischen den einzelnen Gängen bekamen die Gäste abwechslungsreiche "Musik und Show-Einlagen" durch die Cabatet-Tänzerinnen und -Tänzer von "Tentation Danse" sowie "Spectacle Music and Show" präsentiert. Nach einem erlebnisreichen, aber auch anstrengenden Tag machten sich die Gäste zu Fuß auf den Weg ins Hotel oder sie begaben sich in Begleitung ihrer Gastgeber nach Hause. Am Sonntagmorgen konnten die Gäste um 10.15 Uhr eine Messe in der Kirche St. Michel besuchen, der Gottesdienst wurde mit mehreren Liedbeiträgen des Chores Ton-Schmie.de, unter der Leitung von Ursula Pfeil mitgestaltet. Als Alternativprogramm wurde ein Rundgang durch Valdahon zu den Symbolen der Partnerschaft mit vielfältigen, interessanten Informationen angeboten. Um 11.30 Uhr trafen sich alle wieder am Kriegerdenkmal / Monument aux Morts, hier wurde der Toten der Weltkriege gedacht und Blumen niedergelegt, die Gruppe Lyre Vercelloise verlieh diesem Programmpunkt eine würdige musikalische Umrahmung. Im Anschluss an das Aperitifkonzert in der Schule St. Exupéry folgte um 13.00 Uhr die Einladung zum kalten Buffet im Espace Ménétrier. Vor dem Essen präsentierte das Vokalensemble InTakt mit ihrer Dirigentin Daniela Wolff drei Lieder: das Volkslied "Die Gedanken sind frei", den Gospel "Unzima Lomthwalo" und das wohl bekannteste Lied von Reinhard Mey "Über den Wolken". Auch die Ton-Schmie.de ließ es sich nicht nehmen, noch einmal zu singen. Die Gastgeber wollten uns erst gehen lassen, nachdem wir Käse und Wein, sowie zum Abschluss noch einen Kaffee mit Petits Fours genossen hatten. Die Verabschiedung war sehr herzlichen und die Abfahrt, die noch einmal durch die Enthüllung des Schildes nach Maulbronn kurz unterbrochen wurde, erfolgte etwas später als geplant. Gegen 15.45 Uhr traten die beiden Busse nun endgültig ihren Weg nach Maulbronn an, wo sie wohlbehalten kurz vor 21.00 Uhr eintrafen. Wir durften zwei schöne Tage mit unseren "alten" und "neuen" Freunden aus Valdahon verbringen, Beziehungen und Verbindungen wurden aufgefrischt und gefestigt. Geprägt waren alle Aktivitäten von viel Herzlichkeit, Freude und echter Gastfreundschaft. Von beiden Seiten war alles sehr gut organisiert und wir konnten viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen. Ein herzlicher Dank an die Maulbronner Organisatoren.
Zu den Bildern
Klosterstadt Maulbronn, Enzkreis
Besucherzaehler
Besucher
aktualisiert: 17.05.2018