"Sing ein Lied" - Bunter Melodienzauber - Konzert am 23.10.2004, Stadthalle Maulbronn
Der "Liederkranz" lud am heutigen Samstag zu seinem Konzert unter dem Motto "Sing ein Lied" . . . - bunter Melodienzauber ein. Unsere neue Chorgruppe - das "VokalEnsemble" - hatte an diesem Abend seinen ersten öffentlichen Auftritt unter der Leitung von Ulrich Brückmann, somit traten erstmals drei Chöre des "Liederkranz" auf. Für unser Konzert wurden außerdem das "Hornquartett Maulbronn" und das "Blockflöten-Orchester" der Musikschule Bietigheim-Bissingen eingeladen. Zur Begrüßung um 19.00 Uhr sangen der gemischte Chor, "InTakt" und das "VokalEnsemble" gemeinsam unter der Leitung von Ulrich Brückmann das Lied "Zauber der Musik". Gretl Stange hieß anschließend die Gäste kurz willkommen und übergab die weitere Führung durch das Programm an Gunther Reber (ein Sänger von "InTakt"), der - gemäß unserem Motto "bunter Melodienzauber" - sich in Frack und Zylinder gekleidet hatte. Er verstand es, kurzweilig und souverän die Musikgruppen und Chöre bzw. die Lieder und Musiktitel anzukündigen. Der erste Teil des Konzerts war mehr der ernsteren und klassischen Musik gewidmet. Das "Hornquartett" trat bei einigen Stücken als "Vier plus eins" auf, da Maulbronn mehr als nur vier Hornbläser zu bieten hat, wie Achim Strobel dem Publikum erläuterte. Unter der Leitung von Oliver Storch wurden in brillanter Intonation die Kompositionen wie "Le Rendez-vous de chasse" oder die "Ketzerischen Gedanken über den Jägerchor aus dem Freischütz" aufgeführt. Der gemischte Chor sang im Anschluss daran ausdrucksvoll unter der Leitung von Rainer Koppenhöfer "Die launige Forelle" - ein musikalischer Scherz. Neben dem Original von Franz Schubert wurden weitere neun Sichtweisen zu Gehör gebracht - z.B. wie würde W. A. Mozart oder J. S. Bach die Forelle vertonen?, oder wie würde sich die "Forelle nach Wiener Art" und "Forelle Italienischer Art" anhören? Im Anschluss an diese gesangliche Darbietung folgte wieder Instrumentalmusik. Zwölf Mädchen (im Alter von ca. 12 bis 15 Jahren) vom "Blockflöten-Orchester" der Musikschule Bietigheim-Bissingen spielten unter der Leitung von Annette Bachmann überzeugend auf zwölf verschiedenen Flöten Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Andrew Lloyd Webber. Die Mädchen spielten abwechselnd auf den verschiedensten Flöten und zeigten auch so ihre große Vielfältigkeit und ihr Können. Nach einer Pause von ca. 30 Minuten, in der man sich mit Getränken und belegten Brötchen stärken konnte, folgte der zweite, temperamentvollere Teil. Die Mädchen vom "Blockflöten-Orchester" machten den Auftakt mit "Rock Around The Clock" und zeigten so überzeugt ihre vielfachen Fähigkeiten. Nicole Obri begleitete außerdem einige Stücke auf der Gitarre. Nach so viel gespielter Musik folgte der Auftritt von "InTakt". In farbenfrohem 70er-Jahre-Look kamen die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Michael Koppenhöfer tanzend und singend mit dem Lied "Dancing Queen" durch die Zuschauer auf die Bühne. Es folgten fünf weitere ABBA-Songs, die zum Teil mit Choreographie dargeboten wurden ("Mamma Mia" - Solo Susanne Rombach-Reber, "S.O.S." - Solo Klaus Weindl und Heidi Galko, "I Have A Dream" - Solo Gunther Reber, "Waterloo" und "Thank You For The Music" - Solo Heidi Galko). Die Zuschauer gingen voll mit und ließen sich von den Welterfolgen der schwedischen Popgruppe in Stimmung bringen. Mit flotten Weisen setzte das "Hornquartett" die gute Stimmung fort und begeisterte das Publikum mit Stücken wie "Segnoritta de la Coruna" und "Frippery No. 1". Nun hatte das "VokalEnsemble" mit seinem Dirigenten Ulrich Brückmann sein Debüt. Mit dem beschwingten Stück "Jada" kamen die 14 Sängerinnen und Sänger fröhlich singend auf die Bühne. Es folgten die Lieder "Es grünt so grün", "El Condor Pasa" und "Halleluja". Katja Obri (eines der Mädchen vom Blockflöten-Orchester) begleitete bei "El Condor Pasa" auf der Querflöte und verlieh dem Stück somit eine ganz besondere Note. Trotz der kleinen Gruppe gelang es dem "VokalEnsemble" stimmgewaltig und überzeugend aufzutreten. Das Publikum belohnte die Darbietungen mit reichlich und anhaltendem Applaus und drückte so das gute Gelingen des ersten Auftritts aus. Zum Abschluss des Konzertabends kamen der gemischte Chor und "InTakt" mit auf die Bühne und gemeinsam wurde das Publikum von allen drei "Liederkranz"-Chören mit der Aufforderung und zugleich dem Motto des heutigen Abends "Sing ein Lied" verabschiedet. Ulrich Brückmann dirigierte diesen beeindruckenden Gesamtchor von über 50 Sängerinnen und Sängern. Wie von unserer Vorsitzenden Gretl Stange zu Anfang versprochenen, bot das Konzert einen weit gespannten musikalischen Bogen. Chorgesang und Instrumentalmusik wechselten sich harmonisch ab und die Gäste durften ein kurzweiliges Konzert genießen. Alle Beteiligten konnten zufrieden sein und ein schöner und allseits gelungener Konzertabend ging zu Ende. Nach dem Konzert bestand noch die Gelegenheit, sich bei einem erfrischenden Getränk und belegten Brötchen auszutauschen, was auch reichlich genutzt wurde.
Zur Bilder-Galerie
Klosterstadt Maulbronn, Enzkreis
Besucherzaehler
Besucher
aktualisiert: 06.01.2018