Klosterfest 2003 am 28. / 29.06.2003
Auch in diesem Jahr hat sich der "Liederkranz" in gewohnter Weise am Maulbronner Klosterfest beteiligt. Für ein gutes Gelingen war eine Menge an Vorarbeiten von Nöten bis erst einmal der Aufbau und die Einrichtung des Kellers im Jagdschloss in Angriff genommen werden konnte. Etliche Fuhren mit Baumaterial und Einrichtungsgegenständen wurden mit Pkw-Anhänger und Unimog zum Ort des Geschehens gebracht. Es wurde gesägt, genagelt, Kabel verlegt, Wasserleitungen angeschlossen, bis so allmählich die Zunftstube, der bereits vertraute Ort der Gastlichkeit, sich abzeichnete. Flugs wurden Teppiche gelegt, Tische mit wohlfeilen Tischtüchern versehen, Küche und Ausschank eingerichtet. Das Tüpfelchen auf dem "i" war dann noch die Dekoration, die mit viel Liebe zum Detail vollbracht wurde. Nun konnte das Fest beginnen und die Gäste verwöhnt werden. Den Auftakt machte der Festeinzug vom Stadtbahnhof ins Kloster, an dem sich "InTakt" als "Fahrendes Volk" und der gemischte Chor als "Landvolk Mulenbrunnen" beteiligten.  Natürlich wurde auch gesungen. Auch hier waren die beiden Chöre des "Liederkranz" mit je einem Auftritt voll in Aktion: am Samstag "InTakt" mit "Shalom aleichem", "An hellen Tagen", "Audite silete", "Da pacem Domine" und "Now is the Month of Maying" außerdem am Sonntag der gemischter Chor mit "Gaumenfreuden", von Rainer Koppenhöfer umgeschrieben aufs Klosterfest.
Klosterstadt Maulbronn, Enzkreis
Besucherzaehler
Besucher
aktualisiert: 17.05.2018